Leimholzplatten kaufen

Bei Leimholzplatten handelt es sich um mindestens zwei oder mehr Platten, welche mithilfe eines Leimbinders verklebt werden. Die Leimholzplatte ist mehrschichtig und aus trockenem Holz produziert, daher sind diese Platten auch nicht anfällig gegenüber Risse. Außerdem kann durch eine Leimholzplatte eine hohe Tragfähigkeit erreicht werden, die mit einer Vollholzplatte nicht zu erreichen ist. Nichtsdestotrotz muss berücksichtigt werden, dass es sich bei dieser Variante um Holz handelt, sodass Einflüsse durch Flüssigkeiten und Witterungen gegeben sind.

Bei einer Leimholzplatte werden Bretter in einem industriellen Verfahren endlos zusammengeleimt. Das Leimholz muss sehr hochwertig sein und ist dementsprechend ein teurer Werkstoff. Die Bretter werden bei der Leimholzplatte aus Kiefernholz in der Länge zusammengeleimt, quer werden die Bretter mit Keilzinken auf endlos zusammengeleimt.

Die Qualität der Leimholzplatten muss stimmen

Bevor die Leimholzplatten gekauft werden, muss die Qualität des Materials stimmen. Bei durchgehenden Lamellen muss ein ruhiges Holzbild aufgewiesen werden. Hier gilt es zu beachten, dass diese Verbindungen nicht gerade preiswert sind. Längen von mehr als drei Meter ist mit dieser Verleimungstechnik möglich. Bei verzinkten Lamellen werden die Stäbe in der Länge keilverzinkt, auf diese Weise entsteht ein Bild, das weitaus ruhiger ist als bei den Leimholzplatten mit durchgehenden Lamellen.

Die stäbchenverleimten Platten sind preiswerter und bleiben gerade, daher sind sie bei Handwerkern sehr beliebt. Darüber hinaus lassen sich sehr einfach Möbel aus ihnen bauen. Die stabverleimten Platten bieten sich bei Projekten an, wo Optik entscheidend ist. Auch diese Platten sind recht kostengünstig. Wenn eine charaktervolle Oberfläche entscheidend ist, führt kein Weg an aus Bohlen gefertigten Massivholzplatten vorbei.

Die Bearbeitung von Leimholzplatten

Die Bearbeitung ist ähnlich zu der Verarbeitung von gewöhnlichen Holzbrettern. Deswegen muss beim Schleifen die Laufrichtung der Holz-Lamellen beachtet werden. Allerdings gibt es auch Platten, die Aststellen aufweisen und nicht gerade schön aussehen. Schleifen, Dübeln, Leimen und Sägen stellt bei Leimholzplatten kein Problem dar. Die Maserung kann durch unterschiedliche Lacke, Wachse und Öle erhalten bleiben.

Leimholzplatten kaufen

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um Leimholzplatten kaufen zu können. Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass die Platten keine Verwerfungen aufweisen. Auch eine saubere Verleimung spielt bei den Platten eine wichtige Rolle. Sollten die Platte offene Fugen aufweisen, sollte man ebenfalls vom Kauf absehen.

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.