Portugiesischer Kirschlorbeer – schöne Hecke und Grundstücksbegrenzung

Portugiesischer Kirschlorbeer

Als Familie haben wir ein Haus gebaut. Das war unser größter Traum, der mit einem Fertighaus endlich wahr wurde. Die Kosten waren also überschaubar und das Haus für unsere Ansprüche schön und ausreichend. Wir suchten dann jedoch nach einem Zaun, um das gesamte Grundstück sichtbar einzugrenzen. Ein Maschendrahtzaun oder reiner Metallzaun wollten wir hingegen nicht. Dann habe ich einen Tipp bekommen, dass ein portugiesischer Kirschlorbeer doch eine gute Alternative sei. Diese bekam ich von einem Freund, der sich ein Jahr zuvor ein Haus gebaut hatte. Deswegen schauten wir uns anschließend diese Heckenmöglichkeiten bei einer Baumschule an.

Top Qualität

Natürliche Hecke – gut für die Umwelt

Eine natürliche Hecke ist aus meiner Sicht viel schöner, als die erwähnten anderen. Wir haben sie schließlich im Internet bestellt. Sie ist auch nicht so pflege-intensiv, wie wir eigentlich zuvor befürchtet haben. Die Hecke „portugiesischer Kirschlorbeer“ reiht sich damit in die Pflegeleichtigkeit ebenso ein. Ich schneide sie zweimal im Jahr, welches völlig ausreichend ist. Ansonsten ist die Hecke auch sehr robust. Selbst ein harter Winter scheint ihr nichts anzuhaben. Zusätzlich passt sie gut in unsere kleine Straße und passt sich dort in das Gesamtbild sehr gut ein. Ich kann jedem diese Art Hecke nur empfehlen, wer sich noch unsicher ist und noch keine hat. Zudem macht sie schließlich auch etwas Gutes für die Umwelt. Denn jeder natürliche Baum oder Strauch ist immer etwas Besseres für die Natur.

Große Auswahl

Related Post