Was sind Mouches Volantes?

logoOMCmetAEH

Was sind fliegende Mücken vor den Augen?

Mouches volantes ist die französische Bezeichnung für eine Augenkrankheit und wird auch „fliegende Fliegen“ oder „fliegende Mücken“ genannt. Die englische Bezeichnung hierzu ist „Floaters“. All jene Namen stehen für sich bewegende und kleine Formen im Gesichtsfeld. Jene Punkte, Linien oder Flecken sind normalerweise Symptome für eine Trübung des Glaskörpers.
Fliegende Mücken können verschiedenartig groß sein und je nachdem, wo diese sich befinden, stören sie die Patienten mehr oder auch weniger. Auch wenn die Trübung des Glaskörpers ein weit verbreitetes Problem mit den Augen ist, das ab einem bestimmten Alter als alltägliche Erscheinung gilt, können Mouches volantes besonders belastend für die Betroffenen sein. Doch zum Glück gibt es Behandlungsweisen, die erfolgreich Hilfe gegen diese zumeist lästige Sehstörung schaffen.

Die Behandlung von fliegenden Mücken vor den Augen?

Den meisten Betroffenen werden Augenärzte nach einer ausführlichen Untersuchung raten, hier abzuwarten. Zunächst sind diese Veränderungen in aller Regel recht harmlos und die hinderlichen Wahrnehmungen lassen zumeist von allein nach. Für solche Fälle, in denen die „Mouches Volantes“ als sehr störend empfunden werden, dass die Patienten eine Behandlung wünschen, steht bereits seit Längerem eine operative Entfernung des Glaskörpers zur Verfügung und seit einiger Zeit auch die Zerstörung jener Trübungen mithilfe von Lasern.

Related Post